Sonntag, 29. Juli 2012

Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna)

Der botanische Name leitet sich von Atropos, einer der drei Schicksalsgöttinnen in der griechischen Mythologie ab. Die Tollkirsche ist eine Giftpflanze und als Zauberpflanze auch Bestandteil von Hexensalben. Psychische („berauschende“) Wirkungen sind erst bei hohen Dosen zu erwarten, bei denen unangenehme und gefährliche körperliche Nebenwirkungen auftreten. Das in der schwarzen Tollkirsche enthaltene Atropin wird auch als Gegengift bei Vergiftungen mit bestimmten Pflanzenschutzmitteln und Nervenkampfstoffen eingesetzt, deren Giftwirkung auf einer irreversiblen Hemmung der Acetylcholinesterase beruht. Atropin gehört zu den Parasympatholytika (auch Anticholinergika genannt).

Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna) Blattgold Dr.Becker ® 

Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna) Blattgold Dr.Becker ® 

Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna) Blattgold Dr.Becker ® 

Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna) Blattgold Dr.Becker ® 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen