Freitag, 28. September 2012

Blauer Eisenhut (Aconitum napellus)

Der griechischen Sage nach entspross der Blaue Eisenhut dem Geifer des Höllenhunds Kerberos als er am Hügel Akonitos in Pontros von Herakles aus der Unterwelt geholt wurde. Blauer Eisenhut ist eine Giftpflanze von humanmedizinischer Bedeutung. Alle Pflanzenteile, besonders die Wurzel, sind stark giftig. Die Hauptwirkstoffe sind Alkaloide (Aconitin).


Blauer Eisenhut (Aconitum napellus) Blattgold Dr.Becker ®

Blauer Eisenhut (Aconitum napellus) Blattgold Dr.Becker ®

Blauer Eisenhut (Aconitum napellus) Blattgold Dr.Becker ®

Blauer Eisenhut (Aconitum napellus) Blattgold Dr.Becker ®

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen